Pippi Langstrumpf (Astrid Lindgren)

pippi.jpgWer hat sie in seiner Kindheit nicht gelesen oder vorgelesen bekommen? Astrid Lindgrens Geschichten von Pippilotta Viktualia Rollgardina Pfefferminza Efraimstochter Langstrumpf, von allen kurz Pippi genannt. Und wer hat dabei nicht geträumt so zu sein wie sie: das stärkste Mädchen der Welt, im Besitz eines Koffers voller Gold und eines Limonadenbaumes, unabhängig und mutig.

Im Gegensatz zu vielen Erwachsenen missbraucht sie ihre Macht nicht. Im Gegenteil: Mit ihrem Geld kauft sie allen Kindern der Stadt Schokolade, mit ihrer Kraft bringt Verbrecher zur Strecke und rettet zwei Kinder aus einem brennenden Haus.

Sie ist in vielerlei Hinsicht anders als die Anderen. Ihre Kleidung ist unkonventionell, zum schlafen legt sie ihre Füße –natürlich ohne vorher die dreckigen Schuhe auszuziehen- auf das Kopfkissen und geht nicht zur Schule. Stattdessen spielt sie lustige Spiele und auch ihre Art den Boden zu schrubben ist ungewöhnlich. Dazu bindet sie sich zwei Bürsten unter die Füße und schlittert über den nassen Boden.

Allein, nur mit ihrem Affen Herrn Nilsson und ihrem Pferd kleiner Onkel lebt sie in ihrer Villa Kunterbunt, denn ihr Vater ist Seeräuberkapitän und Häuptling im fernen Taka-Tuka-Land und ihre Mutter ist ein Engel. Das erzählt sie stolz ihren etwas ängstlichen besten Freunden Thomas und Annika, mit denen sie viele Abenteuer erlebt. So fangen sie einen „Spunk“, besuchen Pippis Vater im Taka-Tuka-Land oder erfinden ein Mittel um niemals erwachsen zu werden. Langweilig wird es mit Pippi jedenfalls nie.

1945 erschienen, wird die Figur von Kritikern zerrissen. Pippi sei ein schlechtes Vorbild und viele Eltern, die ihre Kinder autoritär erziegen, befürchten, dass diese aufmüpfig und frech werden. Doch schnell erreichen die Geschichten von Pippi Langstrumpf Kultstatus. In 58 Sprachen übersetzt, mit Preisen ausgezeichnet und mehrere hundert Millionen male verkauft wird sie zum Symbol eines phantasievollen, aufgeweckten und unabhängigen Kindes, das tut und lässt was es will.

Pippi wird von kleinen und großen Lesern bewundert, denn sie ist einfach sie selbst und lässt sich von niemandem beeinflussen, geschweige denn etwas vorschreiben. Pippi zeigt Kindern, dass auch sie selbstbewusst, mutig und phantasievoll sein können und bestimmt träumen auch viele Erwachsene davon, einmal mit Pippi in dem Baumhaus des Limonadenbaums zu sitzen und Schokolade zu essen.

4 Antworten zu Pippi Langstrumpf (Astrid Lindgren)

  1. savo88 sagt:

    Außer kleinen Tipp-bzw Grammatikfehlern ist deine Rezension gelungen. Du hast sowohl den Inhalt „leuchtend“ beschrieben, als auch die Wirkung auf die Leserschaft kritisch herausgestellt.

  2. immem sagt:

    Ja also dieser Text beschreibt ja nun mal wirklich Pippis Leben! Da erinnert man sich mal wieder so richtig, wie toll diese Geschichten waren. Auch die weiteren Informationen die du gibst , sind super eingebunden und interessant. Allerdings nimmt die Inhaltsbeschreibung ziemlich viel Raum ein… Mich persönlich stört das nicht, ich hätte nur gerne etwas mehr von deiner EIGENEN Meinung zu Pippi gelesen. Und außer kleineren (Tipp)Fehlern ist an deiner Kultbuchrezension wirklich NICHTS auszusetzen! (Den Shluss finde ich besonders toll, für mich leuchtet der!)

  3. areo1989 sagt:

    Eine eher konventionelle Vorstellung.

    Diese Buchvorstellung ist sehr gelungen, nur meiner Meinung nach ein wenig langweilig. Eigentlich ist alles perfekt, nichts wurde vergessen, aber das gewisse Etwas fehlt. Ein paar Grammatikfehler sind zu sehen, was aber nicht wirklich das Textverständnis stört.

    MfG

    Oliver

  4. malte1989 sagt:

    Ich stimme Olli zu, dass da irgendwie was fehlt. Vielleicht liegt es daran dass man selbst die Filme im Hinterkopf hat und sich daran erinnert, wie die Szenen da dargestellt wurden. Im Film reicht allein Pippis irres Grinsen, um die Geschichte zum leuchten zu bringen!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: