Kultbücher: Die Aufgabenstellung

schwarzporombka.jpg„Jeder von uns kann ein Buch nennen, das für ihn als Kultbuch schlechthin gilt oder zumindest irgendwann als Kultbuch gegolten hat. Kultbücher sind sympto­matische Bücher, weil sie weitaus mehr als nur Bücher sind: Sie stehen für eine bestimmte Lebensphase, für ein bestimmtes Lebensgefühl, für einen bestimm­ten Lebensentwurf, der vielleicht nicht unbedingt gelebt, dafür aber mit großer Faszination und Sehnsucht gelesen wird.
Nennen Sie Ihr Kultbuch. Versuchen Sie, an diesem Buch die ganz spezifische Symptomatik, abzulesen. Zeigen Sie, wofür dieses Buch steht und warum es Sie so sehr fasziniert hat. Nennen Sie das Spezifische der Lebensphase, in der Sie es gelesen haben. Benennen Sie das Lebensgefühl und den Lebensentwurf, mit dem es unauflöslich verbunden ist. Und sagen Sie, an welchen Motiven, Figuren, Erzählstrukturen, Stimmungen, Stilformen sich das in Ihrem Kultbuch festmachen lässt.“ [nach: Stephan Porombka, Kritiken schreiben. Ein Trainingsbuch (UTB 2776), Konstanz 2006, S. 142]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: